Beim Kauf von Edelstahl ist es wichtig, die Unterschiede zwischen ähnlichen Metallen zu verstehen. Die beiden beliebtesten Typen sind Edelstahl 321 vs. Edelstahl 316. Was macht sie also anders? Schauen wir uns die Unterschiede zwischen diesen beiden Legierungen genauer an und finden Sie heraus, warum sie für Ihr nächstes Projekt geeignet sein könnten.

Definition von Edelstahl 304 vs. Edelstahl 321

316 rostfreier Stahl

Edelstahl der Güteklasse 316, auch bekannt als AISI 316 oder UNS S31600, ist ein austenitischer Edelstahl mit einem höheren Molybdängehalt als 304 Edelstahl. Dieses zusätzliche Molybdän erhöht die Korrosionsbeständigkeit, insbesondere gegenüber Chloriden und anderen aggressiven Umgebungen.

321 rostfreier Stahl

321 Edelstahl ist eine austenitische Edelstahllegierung, die Titan als Legierungselement enthält. Dieser Titanzusatz erhöht die Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion, insbesondere beim Schweißen und bei Hochtemperaturvorgängen. Aufgrund seiner verbesserten Korrosionsbeständigkeit bei erhöhten Temperaturen wird Edelstahl 321 häufig in Anwendungen wie Abgassystemen, Triebwerkskomponenten und chemischen Hochtemperaturprozessen eingesetzt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Edelstahl 304 allgemeine Korrosionsbeständigkeit und Vielseitigkeit bietet, während Edelstahl 321 eine verbesserte Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion bietet und sich gut für Umgebungen mit hohen Temperaturen eignet.

Kontaktieren Sie uns für Preise für Edelstahl 316!

Kontaktieren Sie uns für Preise für Edelstahl 321!

Edelstahl 321 vs. Edelstahl 316 – Was ist der Unterschied?

Chemische Zusammensetzung von 316, 321

ElementEdelstahl 316Edelstahl 321
C0.08 max0.08 max
Mn2.00 max2.00 max
Si0.75 max0.75 max
P0.045 max0.045 max
S0.030 max0.030 max
Cr16.00 - 18.0017.00 - 19.00
Ni10.00 - 14.009.00 - 12.00
Mo2.00 - 3.00-
Ti-5 * C – 0.70

Hinweis:
– Die aufgeführten Werte sind Näherungswerte und können je nach Produktform und Herstellungsprozess leicht variieren.
– Sorte 316 enthält Molybdän (Mo), was ihr im Vergleich zu Sorte 321 eine verbesserte Korrosionsbeständigkeit verleiht.
– Sorte 321 enthält Titan (Ti), das hilft, eine Sensibilisierung beim Schweißen und bei Hochtemperaturanwendungen zu verhindern.

Bitte beachten Sie, dass die chemische Zusammensetzung von Materialien je nach bestimmten Standards, Herstellungsmethoden und bestimmten Produktformen variieren kann.

Physikalische Eigenschaften von Edelstahl 321 vs. 316:

ImmobilienGrade 316Grade 321
Dichte (g / cm³)7.987.92
Schmelzpunkt (° C)1398 - 14201398 - 1420
Spezifische Wärme (J/kg·K)500500
Wärmeleitfähigkeit (W/m·K)16.216.3
Elektrischer Widerstand (µΩ·m)740720
Elastizitätsmodul (GPa)193193
Poisson-Verhältnis0.30.3
Wärmeausdehnung (10^-6/K)16.5 - 16.716.5 - 16.9

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Werten um Näherungswerte handelt, die je nach Faktoren wie Temperatur, bestimmten Produktformen und Herstellungsprozessen variieren können. Um die genauesten und aktuellsten Informationen zu erhalten, beziehen Sie sich immer auf die neuesten technischen Spezifikationen oder Standards.

Mechanische Eigenschaften von Edelstahl 321 vs. 316:

ImmobilienGrade 316Grade 321
Zugfestigkeit (MPa)515 - 690515 - 850
Streckgrenze (0.2 % Offset) (MPa)205 - 260205 - 230
Dehnung (%)30 - 4035 - 40
Härte (Brinell HB)≤ 217≤ 217

Bitte beachten Sie, dass diese Werte Näherungswerte sind und aufgrund von Faktoren wie bestimmten Produktformen, Wärmebehandlung und Testmethoden variieren können. Mechanische Eigenschaften können auch durch Variationen in den Herstellungsprozessen beeinflusst werden. Um die genauesten und aktuellsten Informationen zu erhalten, beziehen Sie sich immer auf die neuesten technischen Spezifikationen oder Standards.

Vorteil von Edelstahl 321 gegenüber Edelstahl 316

Die Edelstahlsorten 321 und 316 haben beide ihre eigenen Vorteile und eignen sich für unterschiedliche Anwendungen. Hier sind einige Vorteile von Edelstahl der Güteklasse 321 im Vergleich zu Güteklasse 316:

  1. Hochtemperaturstabilität: Edelstahl der Güteklasse 321 enthält Titan als stabilisierendes Element, das hilft, Sensibilisierung und Korngrenzenkarbidausfällung bei hoher Temperaturbelastung zu verhindern. Dadurch eignet es sich besser für Anwendungen, bei denen es über einen längeren Zeitraum hohen Temperaturen ausgesetzt ist, beispielsweise in Wärmetauschern und Ofenkomponenten.
  2. Schweißbarkeit: Edelstahl der Güteklasse 321 ist aufgrund seines Titangehalts besser schweißbar als 316. Das Titan bildet stabile Karbide und verhindert so eine Chromverarmung an den Korngrenzen beim Schweißen. Dadurch wird das Risiko einer Sensibilisierung und interkristallinen Korrosion nach dem Schweißen minimiert.
  3. Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion: Der Titangehalt in der Sorte 321 trägt auch zu einer verbesserten Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion bei, insbesondere nach dem Schweißen oder der Einwirkung hoher Temperaturen. Dies ist wichtig bei Anwendungen, bei denen Korrosionsbeständigkeit von entscheidender Bedeutung ist.
  4. Luft- und Raumfahrt- und Strahltriebwerksanwendungen: Edelstahl der Güteklasse 321 wird häufig in Luft- und Raumfahrt- und Strahltriebwerksanwendungen verwendet, da er in diesen anspruchsvollen Umgebungen hohen Temperaturen standhält und Korrosion widersteht.
  5. Kosteneffizienz: Güteklasse 321 ist aufgrund seines geringeren Nickelgehalts im Allgemeinen günstiger als Edelstahl 316. Dies kann es für bestimmte Anwendungen zu einer kostengünstigeren Option machen und gleichzeitig eine gute Korrosionsbeständigkeit und Hochtemperaturfähigkeit bieten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl zwischen diesen beiden Qualitäten von den spezifischen Anforderungen der Anwendung abhängt. Während die Sorte 321 ihre Vorteile hat, bietet die Sorte 316 auch eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit und wird häufig in verschiedenen Branchen eingesetzt, darunter in der Schifffahrt, Chemie und Medizin, wo ihre Leistungsmerkmale gut geeignet sind. Die Entscheidung sollte auf Faktoren wie Temperaturbelastung, Korrosionsumgebung, Fertigungsanforderungen und Budgetüberlegungen basieren.

Der Nachteil von Edelstahl 321 gegenüber Edelstahl 316

Während Edelstahl der Güteklasse 321 seine Vorteile hat, hat er im Vergleich zur Güteklasse 316 auch einige Nachteile. Hier sind einige der potenziellen Nachteile von Edelstahl der Güteklasse 321:

  1. Geringere Korrosionsbeständigkeit: Edelstahl der Güteklasse 316 bietet im Allgemeinen eine insgesamt bessere Korrosionsbeständigkeit als Güteklasse 321. Güteklasse 316 enthält einen höheren Anteil an Molybdän, was seine Beständigkeit gegenüber verschiedenen korrosiven Umgebungen, einschließlich chloridhaltiger Umgebungen wie Meerwasser, erhöht.
  2. Reduzierte Festigkeit bei erhöhten Temperaturen: Während die Sorte 321 für Hochtemperaturanwendungen konzipiert ist, können ihre mechanischen Eigenschaften, wie Zugfestigkeit und Streckgrenze, bei erhöhten Temperaturen im Vergleich zu Sorte 316 etwas reduziert sein. Dies kann sich auf die Leistung bei bestimmten Anwendungen mit hoher Belastung auswirken.
  3. Begrenzte Kaltverarbeitbarkeit: Edelstahl der Güteklasse 321 kann im Vergleich zur Güteklasse 316 weniger leicht kaltverformt werden. Das Vorhandensein von Titan in der Güteklasse 321 kann zu einer erhöhten Kaltverfestigung und einer verringerten Duktilität bei Kaltumformungsprozessen führen.
  4. Sensibilisierung bei extremen Temperaturen: Obwohl die Sorte 321 so konzipiert ist, dass sie einer Sensibilisierung widersteht, können extreme Temperaturen oder eine längere Einwirkung bestimmter aggressiver Umgebungen dennoch zu einer Sensibilisierung und anschließender interkristalliner Korrosion führen. Auch wenn die Sorte 316 anfällig für Sensibilisierung ist, sorgt ihr Molybdängehalt in dieser Hinsicht für eine erhöhte Beständigkeit.
  5. Potenzial für Titannitrid-Ausfällung: In bestimmten Umgebungen kann es zu Titannitrid-Ausfällungen auf der Oberfläche von Edelstahl der Güteklasse 321 kommen, die dessen Aussehen beeinträchtigen. In der Jahrgangsstufe 316 ist dieses Phänomen weniger wahrscheinlich.
  6. Begrenzte Verfügbarkeit: Edelstahl der Güteklasse 321 ist im Vergleich zur Güteklasse 316 möglicherweise seltener verfügbar, je nach Region und spezifischen Lieferanten. Dies kann sich auf die Einfachheit der Beschaffung und die Lieferzeiten auswirken.

Es ist wichtig, diese potenziellen Nachteile im Kontext Ihrer spezifischen Anwendungsanforderungen zu berücksichtigen. Sowohl die Güteklasse 316 als auch die Güteklasse 321 haben ihre eigenen Stärken und Schwächen, und die Wahl zwischen ihnen sollte auf Faktoren wie Korrosionsumgebung, Temperaturbelastung, erforderlichen mechanischen Eigenschaften, Fertigungsüberlegungen und Budgetbeschränkungen basieren.

Anwendung von Edelstahl 321 vs. 316

Aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften finden die Edelstahlsorten 321 und 316 in verschiedenen Branchen Anwendung. Hier sind einige häufige Anwendungen für jede Klasse:

Anwendungen von Edelstahl 321:

superaustenitischer Edelstahl, Zellstoff- und Papierbleichanlagen

  1. Umgebungen mit hohen Temperaturen: Sorte 321 eignet sich besonders gut für Anwendungen mit hohen Temperaturen, wie z. B. Abgassysteme, Ofenkomponenten und Automobilteile.
  2. Luft- und Raumfahrt und Strahltriebwerke: Aufgrund der Hochtemperaturstabilität und der Sensibilisierungsbeständigkeit eignet sich die Sorte 321 für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, einschließlich Komponenten für Strahltriebwerke.
  3. Wärmetauscher: Sorte 321 wird in Wärmetauschern verwendet, die bei erhöhten Temperaturen betrieben werden, beispielsweise in der petrochemischen Industrie und der Energieerzeugungsindustrie.
  4. Raffinerie-Ausrüstung: Es wird in Komponenten von Raffinerien verwendet, insbesondere solchen, die mit Gasen und Flüssigkeiten hoher Temperatur in Kontakt kommen.
  5. Nahrungsmittelmaschinen: Aufgrund seiner Sensibilisierungsbeständigkeit beim Schweißen und seiner Korrosionsbeständigkeit wird die Sorte 321 in bestimmten Lebensmittelverarbeitungsgeräten verwendet, in denen hohe Temperaturen auftreten.

Anwendungen von Edelstahl 316:

201 kaltgewalzte Edelstahlblechanwendung

  1. Meeres- und Küstenumgebungen: Güteklasse 316 wird aufgrund seiner hervorragenden Korrosionsbeständigkeit, insbesondere in Salzwasserumgebungen, häufig in Schiffsanwendungen eingesetzt.
  2. Chemikalienverarbeitung: Es wird in der chemischen und petrochemischen Industrie eingesetzt, wo die Beständigkeit gegenüber verschiedenen korrosiven Chemikalien von entscheidender Bedeutung ist.
  3. Medizinische Ausrüstung: Güteklasse 316 wird aufgrund seiner Biokompatibilität und Korrosionsbeständigkeit in medizinischen Geräten, Implantaten und chirurgischen Instrumenten verwendet.
  4. Pharmaindustrie: Es wird in pharmazeutischen Produktionsanlagen eingesetzt, wo Sauberkeit und Korrosionsbeständigkeit von entscheidender Bedeutung sind.
  5. Lebensmittel-und Getränkeindustrie: Güteklasse 316 wird aufgrund seiner Korrosionsbeständigkeit und einfachen Reinigung in Anlagen zur Lebensmittelverarbeitung und Getränkeproduktion eingesetzt.
  6. Architektur und Bauwesen: Aufgrund seines ästhetischen Aussehens, seiner Haltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit wird es in architektonischen und strukturellen Anwendungen eingesetzt.
  7. Kfz-Komponenten: Edelstahl der Güteklasse 316 wird in verschiedenen Automobilkomponenten verwendet, beispielsweise in Abgassystemen, Verkleidungen und dekorativen Elementen.
  8. Öl-und Gasindustrie: Es findet Anwendung in Geräten zur Öl- und Gasförderung, da es korrosiven Umgebungen und hohen Drücken standhält.

Beide Typen haben ihre eigenen Stärken und Schwächen, daher hängt die Wahl des Typs von Faktoren wie der spezifischen Umgebung, der Temperatur, den Anforderungen an die Korrosionsbeständigkeit, den erforderlichen mechanischen Eigenschaften und anderen anwendungsspezifischen Überlegungen ab.

    Wir werden Ihre E-Mail in 24 Stunden beantworten!