Edelstahl 316L vs. 904L wird aufgrund seiner Kosteneffizienz und allgemeiner Eigenschaften wie Korrosionsbeständigkeit häufig im industriellen Sektor verwendet. Insbesondere 904L eignet sich aufgrund seiner Säurebeständigkeit am besten für den Einsatz in rauen Umgebungen. 316L hingegen wird in chlorhaltigen Umgebungen verwendet. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das richtige Material zwischen 316L und 904L auswählen, indem Sie die Unterschiede zwischen Zusammensetzung, Eigenschaften und Anwendungen von 316L und 904L verstehen.

Definition und Typen von Edelstahl 316L

316L Edelstahlspule

316L Edelstahlspule

UNS S31603 Edelstahl wird auch als austenitischer Edelstahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt bezeichnet. AISI 316 L besteht aus Chrom (16–18 %), Molybdän (2–3 %) und Nickel (10–12 %). 316L ist aufgrund des vorhandenen Molybdäns korrosionsbeständig in chlorhaltigen Umgebungen und reduzierenden Säuren vom Schwefelsäuretyp. Aufgrund des niedrigen Kohlenstoffgehalts ist UNS S31603 weicher und dehnbarer, wodurch 316L leichter zu bearbeiten ist als andere Edelstahlsorten.

Definition und Typen von Edelstahl 904L

904L Plattenlieferanten, 904L Edelstahlplattenlieferanten

Platte aus 904L-Edelstahl

Austenitischer Edelstahl mit hohen Legierungselementen wird genannt 904L. Es weist eine hohe Korrosionsbeständigkeit in rauen und stark korrosiven Umgebungen auf. Andere Namen für 904L sind:

  • UNS N08904
  • ISO 904L
  • EN 1.4539
  • AISI 904L
  • SUS 904L
  • SS2562

Edelstahl 316L vs. 904L – Was ist der Unterschied

Anwendungen von Edelstahl 316L vs. 904L

Edelstahl 316L:

316L, auch als austenitischer Edelstahl bekannt, weist eine hohe Korrosionsbeständigkeit in chlorhaltigen Umgebungen auf. 316 ist biokompatibel und kann gereinigt und sterilisiert werden. 316L verfügt außerdem über effiziente Wärmeübertragungseigenschaften und ist langlebig, weshalb er in einer Vielzahl der unten aufgeführten Anwendungen eingesetzt wird.

Edelstahl-Coil-Sheet-Scalpelbistoury

  • marine Hardware
  • Teile für chemische Verarbeitungsanlagen
  • Medizinische Implantate
  • Pharmazeutische Ausrüstung
  • Wärmetauscher
  • Ventil- und Pumpenteile
  • Federn
Edelstahl 904L:

904 L wird aufgrund seiner guten Korrosionsbeständigkeit in rauen Umgebungen, insbesondere in sauren Umgebungen, auch in Kühlsystemen und Wärmetauschern in Marin verwendet. Aufgrund all dieser Eigenschaften ist 904 L für die unten aufgeführten Anwendungen geeignet.

Prozessbehälter und Rohrleitungssysteme

  • Ausrüstung für die Öl- und Gasindustrie
  • Zellstoff- und Papierverarbeitungsanlagen
  • Seewasserkühlgeräte
  • Verdrahtung in Elektrofiltern
  • Chemikalienbehälter
  • Gaswäscher
  • Wärmetauscher

Vor- und Nachteile von Edelstahl 316L und 904L

Die Vor- und Nachteile von UNS S31603 und UNS N08904 werden nachfolgend erläutert:

Vorteile von AISI 316 L:
  • 316L ist sehr vielseitig.
  • Hervorragende Korrosionsbeständigkeit in chloridreichen Umgebungen wie dem Ozean.
  • 316L ist aufgrund des geringeren Legierungsgehalts billiger als 904L.
  • Bessere Schweißbarkeit im Vergleich zu 904L.
  • Hohe Zugfestigkeit und Streckgrenze. Weniger anfällig für Spannungsrisskorrosion.
Nachteile von AISI 316 L:
  • Schlechte Korrosionsbeständigkeit im Vergleich zu 904L in sauren Medien.
  • Geringere Zähigkeit im Vergleich zu 904L.
  • Hält hohen Temperaturen nicht stand.
Vorteile von AISI 904 L:
  • Hervorragende Korrosionsbeständigkeit gegenüber reduzierenden Säuren wie Schwefelsäure und Phosphorsäure.
  • Aufgrund seiner nichtmagnetischen Beschaffenheit für empfindliche Anwendungen geeignet.
  • Beständig gegen hohe Temperaturen.
Nachteile von AISI 904 L:
  • Hohe Kosten
  • Schlechte Schweißbarkeit und Bearbeitbarkeit.

Chemische Zusammensetzung von Edelstahl 316L vs. 904L

Die chemische Zusammensetzung von AISI 316 L und AISI 904L ist wie folgt:

Element

Edelstahl AISI 316L (%)

Edelstahl AISI 904L (%)

Fe

BalanceBalance

Cr

16.0 - 18.019.0 - 23.0

Ni

10.0 - 14.023.0 - 28.0

Mo

2.0 - 3.04.0 - 5.0

Cu

-1.0 - 2.0

C

≤ 0.03≤ 0.02

Mn

≤ 2.00≤ 2.00

Si

≤ 1.00≤ 1.00

P

≤ 0.045≤ 0.045

S

≤ 0.03≤ 0.035

N

≤ 0.10≤ 0.10

Korrosionsbeständigkeit von Edelstahl 316L und 904L

Während sowohl ISO 316L als auch ISO 904L in korrosiven Umgebungen gut funktionieren, ist 904L in Umgebungen mit hohem Chloridgehalt sehr korrosionsbeständig. 316L wird für korrosionsbeständige Anwendungen dringend empfohlen, jedoch nur für den allgemeinen Gebrauch. 904L wird unter besonders schwierigen Bedingungen wie Wärmetauschern verwendet. 904L ist bei Zugbelastungen in schwierigen Umgebungen anfälliger für Spannungsrisskorrosion als 316L.

Physikalische Eigenschaften von Edelstahl 316L und 904L

Die folgende Tabelle bietet einen numerischen Vergleich von Edelstahl 316L und 904L.

316L Edelstahl

904L Edelstahl

Signaldichte

7.99 g / cm38.00 g / cm3

Schmelzpunkt

1371–1400 °C (2500–2552 °F)1350–1400 °C (2462–2552 °F)

Magnetisch

Im geglühten Zustand nicht magnetischNicht magnetisch

Wärmeleitfähigkeit

16.0 W/m²K (100 °C)12.6 W/m²K (100 °C)

Wärmeausdehnungskoeffizient

16.0 μm/m·K (0-100 Grad Celsius)15.0 μm/m·K (0-100 Grad Celsius)

Spezifischer Widerstand

0.074×10^-6Ω·m0.085×10^-6Ω·m

Spezifische Wärme

500 J / kg · K.450 J / kg · K.

Mechanische Eigenschaften von Edelstahl 316L und 904L

Die mechanischen Eigenschaften einer Edelstahlsorte bestimmen ihre Eignung für den Einsatz unter bestimmten Bedingungen. Die mechanischen Eigenschaften der Edelstahlsorten ISO 316L und ISO 904L werden nachfolgend beschrieben:

Härte von Edelstahl 316L und 904L

Die Brinell-, Vickers- und Rockwellhärte der rostfreien Stahlsorten ISO 316L und ISO 904L sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

316L Edelstahl

904L Edelstahl

Brinellhärte146 - 217170 - 220
Vickers-Härte152 - 209180 - 230
Rockwell-HärteB79-B95B85-B96
Festigkeit von Edelstahl 316L und 904L

Die Festigkeit von 316L und 904L ist in der folgenden Tabelle aufgeführt:

316L Edelstahl

904L Edelstahl

Zugfestigkeit

485-620MPa490-690MPa

Streckgrenze

170-310MPa220-450MPa

Elastizitätsmodul

193 Gallonen200 Gallonen

Schweißbarkeit und Bearbeitbarkeit

Unter den Edelstahlsorten ISO 316L und ISO 904L ist 904L im Vergleich zu 316L duktil und lässt sich leicht schweißen und bearbeiten. 316L enthält im Vergleich zu 904L Legierungselemente, die das Schweißen und Bearbeiten erschweren.

Oberflächenbehandlung und Veredelung

Die Oberflächen von Edelstahl 316L und 904L werden Oberflächenbehandlungen wie Polieren, Elektropolieren und Passivieren unterzogen. 316L weist im Vergleich zu 904L eine bessere Oberflächenbeschaffenheit auf.

Wärmebehandlung

Beide Edelstahlsorten ISO 316L und ISO 904L können geglüht werden, um innere Spannungen zu beseitigen und die Duktilität zu verbessern. 316L kann bei 1010 – 1120 °C geglüht werden, während 904L bei 1095 – 1175 °C geglüht werden kann.

Fazit

Die folgende Tabelle erläutert die Unterschiede zwischen UNS S31603 und UNS N08904.

316L Edelstahl

904L Edelstahl

Zusammensetzung

Fe, Chrom (16-18%), Nickel (10-14%), Molybdän (2-3%)Fe, Chrom (19-23%), Nickel (23-28%), Molybdän (4-5%), Kupfer (1-2%)

Korrosionsbeständig

Gute Korrosionsbeständigkeit, besonders geeignet für Chloride und reduzierende SäurenAusgezeichnete Korrosionsbeständigkeit, besonders geeignet zum Schutz vor lokaler Korrosion durch reduzierende Säuren wie Chloride und Schwefelsäure

PREISLISTE

Nicht so teuerTeurer durch höheren Legierungsanteil

Schweißbarkeit

Einfacher zu schweißenSchlechte Schweißbarkeit aufgrund höherer Legierungsanteile

Anwendung

Lebensmittelverarbeitungsgeräte, Chemikalientanks, MeeresumgebungenRohrleitungssysteme, Umweltschutzausrüstung, Wärmetauscher, Öl- und Gasindustrie, chemische Verarbeitung

Härte

Rockwellhärte unter 95Rockwellhärte unter 95

Signaldichte

7.99 g / cm38.00 g / cm3

Schmelzpunkt

1371–1400 °C (2500–2552 °F)1350–1400 °C (2462–2552 °F)

Magnetisch

Im geglühten Zustand nicht magnetischNicht magnetisch

    Wir werden Ihre E-Mail in 24 Stunden beantworten!